Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen

Die drängenden Fragen des Lebens ernst nehmen

Gerade in der Adoleszenz setzen sich viele Menschen sehr ernsthaft mit philosophischen Fragen auseinander. Haufig sind sie dabei jedoch auf sich selbst bzw. auf ihr persönliches Umfeld gestellt, das ihnen diesbezüglich nur im Glücksfall weiterhelfen kann.

Um die Fähigkeit eigenständigen und produktiven Nachdenkens einzuüben, biete ich philosophische Workshops für Kinder und Jugendliche an.

Dabei lege ich auf zwei Aspekte besonderen Wert:

  • Zum soll das Philosophieren als eine praktischen Kompetenz der intellektuellen Problembewältigung erlernt werden,
  • zum anderen geht es um die Thematisierung grundsätzlicher Fragestellungen, die trotz ihrer Wichtigkeit im Alltag häufig zu kurz kommen.

Es geht mir also weniger um die didaktische Vermittlung philosophischer Lehrstoffe als um die Praxis des Philosophierens. Ich bin der Auffassung, dass das Philosophieren eine Fähigkeit („Kulturtechnik“) ist, die für jeden Menschen bei der Bewältigung von ethischen und existenziellen Herausforderungen, bei der Sinnfindung und Welt-Orientierung, wie auch bei der Persönlichkeitsentwicklung hilfreich ist.