Weitere Angebote: Konzept- und Theoriearbeit

Von individuellen theoretischen Anliegen zu philosophischen Experimenten

Das erweiterte Betätigungsfeld der angewandten Philosophie lässt sich kaum abgrenzen. In den engeren Bereich dieser Aktivitäten gehören natürlich auch Textarbeiten. Im weiteren grundsätzlich  jede Form von konzeptioneller und theoretischer Arbeit. Hierzu gehört auch die Arbeit an Projekten und Konzepten. Diese lassen sich unabhängig von ihrer sachlicher Ausrichtung auf rationale Konsistenz und Kohärenz, Stimmigkeit und Stringenz untersuchen. Häufig zeitigt eine gezielte Reflexion mit jemand aussen Stehendem zudem gewisse Schwachstellen und „blinde Flecken“, die den Ausgangspunkt für die kreative Weiterentwicklung bilden können.

Da ich mit meiner Praxis zudem das persönliche Ziel verfolge, den emanzipatorischen Anspruch der Philosophie mit den Alltagsbedürfnissen von NichtphilosophInnen zusammen zu führen, bin ich sehr daran interessiert, neue Formen des gemeinsamen Nachdenkens zu entwickeln und die Grenzen des Philosophierens auszuloten.